Fiat Bravo Reparaturanleitung :: Karosserie

Die karosserie des fiat bravo/brava ist selbsttragend.

Bodengruppe, seitenteile und dach sind miteinander verschweißt.

Größere karosserie-reparaturen können daher nur von einer fachwerkstatt durchgeführt werden.

Motorhaube, heckklappe, türen und die kotflügel sind angeschraubt und lassen sich leicht auswechseln. Beim einbau ist dann unbedingt das richtige luftspaltmaß (= breite der fugen zwischen jeweiliger klappe und umliegender karosserie) einzuhalten, sonst klappert beispielsweise die tür, oder es können erhöhte windgeräusche während der fahrt auftreten.

Der luftspalt muß auf jeden fall parallel verlaufen, das heißt, der abstand zwischen den karosserieteilen muß auf der gesamten länge des spaltes gleich groß sein. Abweichungen bis zu 1 mm sind zulässig.

Sicherheitshinweise bei karosseriearbeiten

Sicherheitshinweise bei karosseriearbeiten


Siehe auch:

Verankerung der gepäckstücke
Im kofferraum befinden sich zwei anschlagpunkte abb. 93 Zum befestigen von seilen, um die transportierte ladung fest zu verzurren, sowie zwei anschlagpunkte an der hinteren traverse abb. 94. Zur beachtung verankern sie eine last mit einem gewicht von üb ...

1,2-/1,4-L-motor
Ausbau Beim 1,2-/1,4-l-motor ist eine doppelzündspule am zylinderkopf angeschraubt. Zündung ausschalten. Zündkabelabdeckung mit torx t40-schraubendreher abschrauben -pfeile-. Die linke obere schraube muß nur gelöst, ni ...

 
Copyright © www.fiabravo.com