Fiat Bravo Betriebsanleitung :: Das fiat code-system

Zur erhöhung des diebstahlschutzes ist das fahrzeug mit einer elektronischen wegfahrsperre ausgestattet, die beim abziehen des zündschlüssels automatisch aktiviert wird.

Jeder schlüssel hat in seinem griff eine elektronische vorrichtung, die vor anlassen das über eine im zündschlüssel integrierte spezialantenne an den schlüssel gesendete signal beantwortet. Dieses signal ist das "passwort", durch das die elektronik den schlüssel erkennt und das anlassen des motors zulässt.

Funktionsweise

Bei jedem anlassvorgang, wenn der zündschlüssel auf mar gedreht wird, sendet das fiat code-system einen erkennungscode an die motorsteuerung, um die funktionssperre aufzuheben.

Die übermittlung des erkennungscodes erfolgt nur, wenn das fiat code-system den ihm vom zündschlüssel gesandten code erkannte.

Bei drehung des zündschlüssels auf stop deaktiviert das fiat code-system die funktionen der motorsteuerelektronik.

Wenn beim anlassvorgang der code nicht einwandfrei erkannt wurde, leuchtet auf dem instrumentenbrett die kontrollleuchte y(oder das symbol auf dem display).

In diesem fall sollte der schlüssel wieder auf stop und dann auf mar gedreht werden. Bleibt die sperre bestehen, versuchen sie es mit den anderen mitgelieferten schlüsseln. Springt der motor immer noch nicht an, wenden sie sich bitte an das fiat kundendienstnetz.

Zur beachtung jeder schlüssel besitzt einen eigenen code, der in der systemelektronik gespeichert werden muss.

Zum speichern neuer schlüssel (maximal 8) wenden sie sich ausschließlich an das fiat kundendienstnetz und nehmen alle schlüssel, die code card, ihren personalausweis und die fahrzeugpapiere mit.

Die codes der nicht während des speichervorgangs gezeigten schlüssel werden gelöscht, um zu garantieren, dass der motor mit den eventuell verloren gegangenen oder gestohlenen schlüsseln nicht mehr angelassen werden kann.

Aufleuchten der kontrollleuchte y(oder des symbols auf dem display) während der fahrt

Gewalteinwirkung
auf den schlüssel kann die elektronischen bauteile darin beschädigen.
Siehe auch:

Der umgang mit katalysator- fahrzeugen
Um beschädigungen an der lambdasonde und am katalysator zu vermeiden, sind folgende hinweise unbedingt zu beachten: Benzinmotoren Grundsätzlich nur bleifreies benzin tanken. Das anlassen des motors durch anschieben oder anschleppen ist nicht erlau ...

Gurtstraffer
Um den schutz der vorderen und hinteren sicherheitsgurte noch effektiver zu gestalten, ist das fahrzeug (wo vorgesehen) vorn und hinten mit gurtstraffern ausgestattet. Diese einrichtungen straffen bei einem heftigen front- und seitenaufprall die gurtbänder ...

 
Copyright © www.fiabravo.com