Fiat Bravo Betriebsanleitung :: Kinder sicher befördern

Fiat Bravo Betriebsanleitung / Siicherheiit / Kinder sicher befördern

Für die beste schutzwirkung im falle eines aufpralls, müssen alle fahrgäste sitzen und durch geeignete rückhaltesysteme abgesichert sein.

Dies ist ganz besonders auch für kinder zu beachten.

Diese vorschrift ist gemäß der eg-richtlinie 2003/20 in allen mitgliedsländern der europäischen gemeinschaft verbindlich.

Bei kindern ist der kopf im verhältnis zum restlichen körper grösser und schwerer als bei erwachsenen und muskeln und knochenstruktur sind noch nicht vollständig entwickelt. Für eine korrekte rückhaltefunktion im fall eines unfalls sind für sie andere systeme als die gurte der erwachsenen notwendig.

Die forschungsergebnisse über den besten kinderschutz sind in der europäischen vorschrift ece-r44 zusammengestellt, die außer dass sie obligatorisch wird, die rückhaltesysteme in fünf gruppen einteilt:

gruppe 0 bis zu 10 kg körpergewicht gruppe 0+ bis zu 13 kg körpergewicht gruppe 1 9-18 kg körpergewicht gruppe 2 15-25 kg körpergewicht gruppe 3 22-36 kg körpergewicht

Wie man sieht, überschneiden sich die gruppen teilweise. Tatsächlich sind im handel vorrichtungen erhältlich, die für mehr als eine gewichtsklasse ausgelegt wurden.

Alle rückhaltevorrichtungen müssen mit den zulassungsdaten und dem kontrollzeichen auf einer sachgerecht befestigen plakette am kindersitz versehen sein, die nicht entfernt werden darf.

Kinder mit einer körpergröße von mehr als 1,50 m sind in bezug auf die rückhaltesysteme den erwachsenen gleichgestellt und legen die gurte normal an.

In der lineaccessori fiat gibt es kindersitze für jede gewichtsgruppe. Es wird diese auswahl empfohlen, da sie eigens für die fiat-fahrzeuge entwickelt und getestet wurden.

Zur
beachtung

Babywiegen dürfen nicht entgegen der fahrtrichtung auf dem vordersitz angebracht werden, wenn der airbag auf der beifahrerseite aktiviert ist. Die auslösung des airbags bei einem aufprall könnte unabhängig von der schwere des aufpralls tödliche verletzungen für das mitreisende baby verursachen. Es ist ratsam, kinder auf den rücksitzen mitfahren zu lassen, da dies die am besten geschützte position bei einem aufprall ist.

 

Zur
beachtung

Grosse gefahr
falls unbedingt notwendig, können kinder in babywiegen entgegen der fahrtrichtung auf dem vordersitz eines fahrzeugs mitfahren, dessen beifahrer-airbag (front- und seitenairbag für den schutz des oberkörpers/beckens (side bag), wo vorgesehen) über das set-up-menü deaktiviert werden kann.

In diesem fall ist unbedingt über die betreffende warnlampe auf der
instrumententafel sicherzustellen, dass die deaktivierung erfolgte. Weiterhin ist der beifahrersitz - um die berührung des kindersitzes mit dem armaturenbrett zu vermeiden - auf die entfernteste sitzposition einzustellen.

Gruppe 0 und 0+

Gruppe 0 und 0+


Babies bis zu 13 kg gewicht können in einer nach hinten ausgerichteten wiege transportiert werden, die bei starken geschwindigkeitsverringerungen dank der kopfabstützung keine belastungen des halses verursacht.

Die wiege ist durch die sicherheitsgurte des fahrzeuges befestigt - wie in der abb. 8 Gezeigt -, und das rückhalten des babys erfolgt durch die gurte der wiege.

Gruppe 1

Gruppe 1


Kinder mit mehr als 9 bis 18 kg körpergewicht können in fahrtrichtung auf sitzen transportiert werden, die vorn mit einem kissen ausgestattet sind, an dem der sicherheitsgurt des fahrzeugs angelegt wird und so kind und sitz festhält abb. 9.

Zur
beachtung

Die abbildung zeigt nur eine montageart. Der kindersitz ist gemäß dem sitz obligatorisch beiliegenden anweisungen zu montieren.

 

Zur
beachtung

Es gibt kindersitze für die gewichtsklassen 0 und 1 mit einem halter, der hinten mit den gurten des fahrzeugs befestigt wird und über eigene gurte am sitz verfügt, die das kind halten. Diese sitze können aufgrund ihres gewichtes eine gefahrenquelle sein, wenn sie unsachgemäß befestigt werden (z. B. Wenn sie an den fahrzeuggurten mit unterlegen eines kissens befestigt werden).

Die beiliegende anleitung für die befestigung ist genauestens zu befolgen.

Gruppe 2

Gruppe 2


Ab 15 bis 25 kg körpergewicht können die kinder direkt mit den sicherheitsgurten des fahrzeuges abb. 10 Gesichert werden.

Die kindersitze haben hier nur noch die funktion, die kinder in die richtige position für die gurte zu bringen, damit der diagonale gurtverlauf am oberkörper und nicht am hals erfolgt, während das horizontal verlaufende gurtband am becken und nicht am bauch des kindes anliegt.

Gruppe 3

Gruppe 3


Bei kindern mit 22 bis 36 kg körpergewicht ist der brustumfang bereits so groß, dass auf das rückenteil verzichtet werden kann.

Die abb. 11 Zeigt ein beispiel für die genaue positionierung des kindes auf dem rücksitz.

Über 1,50 m körpergröße können kinder wie erwachsene angegurtet werden.

Zur
beachtung

Die abbildung zeigt nur eine montageart. Der kindersitz ist gemäß den dem sitz obligatorisch beiliegenden anweisungen zu montieren.

Eignung des fahrgastsitzes für die verwendung von kindersitzen

Das fahrzeug entspricht der neuen europäischen vorschrift 2000/3/ce, welche die einbaubarkeit von kindersitzen auf den verschiedenen fahrzeugsitzen gemäß der folgenden tabellen regelt:

Eignung des fahrgastsitzes für die verwendung von kindersitzen


Zeichenerklärung:

U = geeignet für rückhaltesysteme der kategorie "universal" nach der europäischen vorschrift ece-r44 für die angegebenen "gruppen".

Nachfolgend fassen wir die wichtigsten sicherheitsnormen zusammen, die für den transport von kindern zu befolgen sind:

  1. Die empfohlene position für die installierung der kindersitze ist auf dem rücksitz, da dies der sicherste platz bei einem unfall ist.
  2.  Bei deaktivierung des beifahrer-airbags stets anhand der festen warnleuchte am armaturenbrett "prüfen, dass der airbag deaktiviert wurde.
  3.  Die mit dem kindersitz ausgehändigten anweisungen, die der lieferant mitliefern muss, sind strikt zu beachten. Sie sind im fahrzeug zusammen mit den unterlagen und dieser betriebsanleitung aufzubewahren.

    Kindersitze ohne einbauanleitung sollten nicht verwendet werden.

  4.  Die erfolgte einrastung der sicherheitsgurte durch ziehen am gurt überprüfen.
  5.  Jedes rückhaltesystem hat nur einen sitz, auf dem nie zwei kinder gleichzeitig transportiert werden dürfen.
  6.  Prüfen sie stets, dass der gurt nicht am hals des kindes anliegt.
  7.  Erlauben sie ihrem kind nicht, während der fahrt ungewöhnliche stellungen einzunehmen oder den gurt abzuschnallen.
  8. Kinder im fahrzeug nicht auf den schoß nehmen, auch keine neugeborenen.

    Niemand, auch wenn er noch so kräftig ist, kann sie im fall eines aufpralls festhalten.

  9.  Nach einem unfall den kindersitz durch einen neuen austauschen.
Zur
beachtung

Befindet sich auf der beifahrerseite ein airbag, keine kinder in babywiegen entgegen der fahrtrichtung auf dem vordersitz unterbringen.

Die auslösung des airbags bei einem aufprall könnte tödliche verletzungen für das mitreisende baby verursachen. Es ist ratsam, kinder auf ihren kindersitzen auf den rücksitzen mitfahren zu lassen, da dies die am besten geschützte position bei einem aufprall ist.

Siehe auch:

Relais für kraftstoffpumpe prüfen
Das kraftstoffpumpenrelais befindet sich bei 1,4-/1,6-l-motoren am relaisträger im motorraum, bei 1,8-/2,0-l-motoren im innenraum rechts unter dem handschuhfach. Das relais versorgt die elektrische kraftstoffpumpe mit strom. Um an die relais im motorraum zu gel ...

Benutzung der sicherheitsgurte
Den gurt mit gerade an der rückenlehne angelehntem rücken anlegen. Zum anlegen der sicherheitsgurte ist die schlosszunge a-abb. 1 Bis zum hörbaren einrasten in die aufnahme des schlosses b einzuführen. Falls der gurt beim herausziehen block ...

   
Copyright В© www.fiabravo.com