Fiat Bravo Betriebsanleitung :: Allgemeine hinweise

Alternativ zum fix&go können (auf anfrage) das notrad oder das rad mit normalen abmessungen geliefert werden. Der eventuelle radwechsel und die korrekte verwendung des wagenhebers erfordern die beachtung einiger vorsichtsmaßnahmen, die nachfolgend erklärt werden.

Zur
beachtung

Das stehende fahrzeug nach den geltenden vorschriften markieren: warnblinklicht, warndreieck usw. Es ist ratsam, dass die passagiere aus dem fahrzeug aussteigen, insbesondere beim voll beladenen fahrzeug, und entfernt von den gefahren des straßenverkehrs den radwechsel abwarten. Auf abschüssiger straße oder bei ungleichmäßigem boden keile oder andere zum blockieren des fahrzeugs geeignete gegenstände vor bzw. Hinter die räder legen.

 

Zur
beachtung

Das mitgelieferte notrad ist spezifisch für das fahrzeug, es kann nicht auf anderen fahrzeugen oder modellen verwendet werden, noch können noträder anderer modelle am eigenen fahrzeug verwendet werden. Das notrad ist nur in notfällen zu benutzen. Die benutzung ist auf das notwendige minimum zu beschränken, und 80 km/h sollten nicht überschritten werden. Am notrad ist ein orangefarbiger aufkleber angebracht, auf dem die wichtigsten hinweise für den gebrauch des notrads ausgeführt sind bzw. Die entsprechenden verbote. Der aufkleber darf auf keinen fall entfernt oder abgedeckt werden. Auf das notrad darf auf keinen fall eine radkappe montiert werden. Auf dem aufkleber steht in vier sprachen: achtung! Nur für kurzstrecken! 80 Km/h max! Sobald wie möglich durch das standardrad ersetzen. Diesen hinweis nicht überdecken.

 

Zur
beachtung

Mit montiertem notrad ändern sich die fahreigenschaften.

Vermeiden sie kavalierstarts, scharfes bremsen, schnelle lenkmanöver und schnelle kurvenfahrt.

Die gesamte lebensdauer des notrades beträgt ca. 3000 Km, danach ist der reifen durch einen neuen des gleichen typs zu ersetzen. Niemals einen herkömmlichen reifen auf eine notradfelge montieren. Das ersetzte rad so schnell wie möglich reparieren und montieren lassen. Der gleichzeitige einsatz von zwei oder mehreren noträdern ist nicht zulässig.

Die gewinde der radbolzen vor dem einschrauben nicht schmieren: sie könnten sich von selbst lockern.

 

Zur
beachtung

Der wagenheber dient nur für den reifenwechsel an dem fahrzeug, in dem er sich befindet oder an einem fahrzeug des gleichen modells. Andere benutzungsarten, wie zum beispiel das anheben von anderen fahrzeugmodellen, sind unbedingt zu unterlassen. Er darf in keinem fall für reparaturen unter dem fahrzeug benutzt werden. Bei nicht korrekt positioniertem wagenheber kann das angehobene fahrzeug herunterfallen.

Den wagenheber nicht für höhere als auf seinem etikett angegebene lasten benutzen. Das notrad darf nicht mit schneeketten versehen werden. Müssen bei einer panne am vorderrad (antriebsrad) schneeketten aufgezogen werden, kann das notrad anstelle eines hinterrads montiert werden und dieses an der vorderachse. In dieser weise sind vorn zwei normale räder montiert, und es dürfen schneeketten verwendet werden, wodurch das problem gelöst wurde.

 

Zur
beachtung

Eine schlecht montierte radkappe kann während der fahrt abfallen. Auf gar keinen fall eingriffe am reifenfüllventil vornehmen.

Keinerlei werkzeug zwischen felge und reifen einführen. Der luftdruck der reifen und des ersatzrades ist regelmäßig zu kontrollieren, wobei die im kapitel "technische merkmale" angegebenen werte zu berücksichtigen sind.

Allgemeine hinweise


Sie sollten wissen, dass:

Allgemeine hinweise


Für den reifenwechsel gehen sie so vor:

Allgemeine hinweise


Allgemeine hinweise


Allgemeine hinweise


Siehe auch:

Notvorrichtung verriegelung der hintertüren
Notvorrichtung verriegelung der hintertüren abb. 81 Die hintertüren sind mit einer vorrichtung ausgestattet, die es ermöglicht, sie bei stromausfall zu verriegeln. Gehen sie in diesem fall bitte wie folgt vor:  Den metalleinsatz des ...

Periodische kontrollen
Alle 1.000 Km oder vor einer langen reise ist folgendes zu kontrollieren und eventuell nachzufüllen:  Stand der motorkühlflüssigkeit;  Stand der bremsflüssigkeit;  Stand der scheibenwaschflüssigkeit;  Druck und zu ...

   
Copyright В© www.fiabravo.com