Fiat Bravo Reparaturanleitung :: Bremsleitung/bremsschlauch aus-und einbauen

Fiat Bravo Reparaturanleitung / Bremsanlage / Bremsleitung/bremsschlauch aus-und einbauen

Für das bremsleitungssystem, das zusammen mit den druckfesten bremsschläuchen für die räder die verbindung vom hauptbremszylinder zu den vier radbremsen herstellt, werden rohre verwendet.

Die rohrverbindungen zu den bremszylindern und verteilerstücken sind als sogenannte kegelkupplungen ausgebildet.

Die rohrenden sind vorn gestaucht und haben dann eine kegelförmige anlagefläche für die ebenfalls mit einem kegeligen grund versehenen gewindeöffnungen in den bremszylindern beziehungsweise verteilerstücken. Bevor die rohrenden gestaucht werden, wird eine rohrmutter auf das rohr gesteckt, die dann später nach dem einschrauben die kegelige anlagefläche des rohres gegen den kegeligen grund der gewindeöffnung drückt und damit zuverlässig abdichtet.

Die bremsschläuche stellen die flexiblen verbindungen zwischen den starren und beweglichen fahrzeugteilen her. Die bremsschläuche dürfen keine scheuerstellen aufweisen.

Ausbau

Bremsleitung/bremsschlauch aus-und einbauen


Einbau

Einbau


Einbau


Achtung: bremsschläuche nicht mit öl oder petroleum in berührung bringen, nicht lackieren oder mit unterbodenschutz besprühen.

Achtung, sicherheitskontrolle durchführen:

Hinweis: bremsflüssigkeit ist als sondermüll zu entsorgen.

Siehe auch:

Hinweise zur wartungsarmen batterie
Der bravo/brava ist serienmäßig mit einer wartungsarmen batterie ausgestattet. Bei dieser batterie muß nur selten im rahmen der wartung destilliertes wasser nachgefüllt werden, dennoch sind einige wartungspunkte zu beachten. Zum laden k&o ...

Hydraulische tassenstößel
1,6-/1,8-/2,0-L-motoren Die benzinmotoren sind mit hydraulischen tassenstößeln ausgerüstet. Beim 1,4-l-motor sind ebenfalls hydraulische ventilspielausgleicher für die schlepphebel vorhanden, die ähnlich wie die tassenstößel funk ...

 
Copyright © www.fiabravo.com