Fiat Bravo Reparaturanleitung :: Karosserie

Die karosserie des fiat bravo/brava ist selbsttragend.

Bodengruppe, seitenteile und dach sind miteinander verschweißt.

Größere karosserie-reparaturen können daher nur von einer fachwerkstatt durchgeführt werden.

Motorhaube, heckklappe, türen und die kotflügel sind angeschraubt und lassen sich leicht auswechseln. Beim einbau ist dann unbedingt das richtige luftspaltmaß (= breite der fugen zwischen jeweiliger klappe und umliegender karosserie) einzuhalten, sonst klappert beispielsweise die tür, oder es können erhöhte windgeräusche während der fahrt auftreten.

Der luftspalt muß auf jeden fall parallel verlaufen, das heißt, der abstand zwischen den karosserieteilen muß auf der gesamten länge des spaltes gleich groß sein. Abweichungen bis zu 1 mm sind zulässig.

Sicherheitshinweise bei karosseriearbeiten

Sicherheitshinweise bei karosseriearbeiten


Siehe auch:

Betrieb mit anhänger
Der sensorbetrieb wird automatisch bei der einführung des elektrischen kabelsteckers des anhängers in die steckdose der anhängerkupplung des fahrzeugs deaktiviert. Die sensoren werden beim herausziehen des kabelsteckers des anhängers automatis ...

Bremsflüssigkeit wechseln
Erforderliches sonderwerkzeug: Ringschlüssel für entlüfterschrauben. Erforderliches verschleißteil: Etwa 0,7 liter neue bremsflüssigkeit der spezifikation dot4 oder "tutela top 4 270 c" von fiat. Die bremsflüssigkei ...

 
Copyright © www.fiabravo.com