Fiat Bravo Betriebsanleitung :: Elektrische servolenkung "dualdrive"

Fiat Bravo Betriebsanleitung / Armaturenbrett und bedienelemente / Elektrische servolenkung "dualdrive"

Das fahrzeug ist mit dem elektrisch gesteuerten, servounterstützten system "dualdrive" ausgestattet, das nur bei zündschlüssel auf mar und laufendem motor funktioniert und eine individuelle kraftaufwendung auf das lenkrad bei allen fahrbedingungen ermöglicht.

Zur beachtung bei schneller drehung des zündschlüssels kann die komplette funktionstüchtigkeit der servolenkung erst nach 1-2 sekunden erreicht werden.

Ein-/ausschaltung (funktion city) (wo vorgesehen)

Die funktion wird durch druck auf die taste a-abb. 103 Auf dem armaturenbrett neben dem lenkrad ein-/ausgeschaltet.

Die einschaltung der funktion wird durch die schrift city auf dem display der instrumententafel angezeigt (auf einigen versionen wird sie durch das aufleuchten der kontrollleuchte city angezeigt).

Bei eingeschalteter city-funktion ist die auf das lenkrad auszuübende kraft kleiner, und das einparken wird einfacher: die einschaltung der funktion ist daher ganz besonders im stadtverkehr nützlich.

Ein-/ausschaltung


Fehlermeldung

Eventuelle betriebsanomalien der elektrischen servolenkung werden durch das aufleuchten der kontrollleuchte auf
der instrumententafel und der meldung auf dem display angezeigt (auf einigen versionen erscheint ein symbol auf dem display) (siehe kapitel "kontrollleuchten und anzeigen").

Bei havarie der elektrischen servolenkung kann das fahrzeug auch weiterhin wie ein fahrzeug mit mechanischer lenkung gesteuert werden.

Sport-funktion (wo vorgesehen)

Sport-funktion


Das fahrzeug kann mit einem system für die auswahl zwischen zwei fahrweisen ausgestattet werden: normal und sportlich.

Drückt man die taste sport, abb. 104, Erhält man eine sportliche einstellung, gekennzeichnet durch ein besseres ansprechen des gaspedals und mehr kraftaufwand am lenkrad, für das richtige sportliche feeling.

Betätigen der taste sport auch die aufladung des turbokompressors (overboost) aktiviert.

In dieser funktion gestattet die motorsteuerung je nach stellung des gaspedals und über eine begrenzte zeit hinweg das erreichen des höchsten druckniveaus innerhalb des turbokompressors und damit eine steigerung des drehmoments im vergleich zum normal erreichbaren wert.

Diese funktion erweist sich als besonders nützlich, wenn für kurze zeit höchste leistungen benötigt werden (z.B. Beim überholen).

Bei eingeschalteter funktion leuchtet auf der instrumententafel das zeichen "s" auf.

Die taste erneut drücken, um die funktion auszuschalten und zur normalen fahrweise zurückzukehren.

Zur beachtung die sport-funktion tritt 5 sekunden nach betätigen der entsprechenden taste in funktion.

Zur beachtung bei eingeschalteter sport-funktion kann man beim beschleunigen ein ruckartiges anziehen verspüren, was typisch für eine sportliche fahrweise ist.

Zur beachtung beim einparken mit mehreren lenkvorgängen kann eine verhärtung der servolenkung erfolgen; dies ist durchaus normal und wird durch das schutzsystem bewirkt, um eine überhitzung des elektromotors der lenkhilfe zu vermeiden. Es ist daher kein reparatureinschritt notwendig. Bei darauf folgender benutzung des fahrzeugs spricht die elektrische servolenkung wieder normal an.

Beschleunigung

Eine starke beschleunigung erhöht deutlich den verbrauch und den schadstoffausstoß: eine schrittweise beschleunigung ist besser, um den verbrauch zu reduzieren.

Bei verwendung der funktion sport wird der verbrauch gegenüber den im abschnitt "kraftstoffverbrauch" in dieser ergänzung angegebenen werten etwas benachteiligt.

Zur
beachtung

Alle eingriffe im nachverkaufsmarkt mit darauf folgenden beschädigungen der lenkung oder der lenksäule (z. B. Montage einer alarmanlage), die außer dem leistungsabfall des systems und dem verfall der garantie schwere sicherheitsprobleme verursachen können, die zur folge haben, dass das fahrzeug nicht mehr der zulassung entspricht, sind strengstens verboten.

 

Zur
beachtung

Vor jeglichen wartungsarbeiten muss immer der motor abgestellt und der zündschlüssel abgezogen werden, damit das lenkradschloss einrastet, ganz besonders dann, wenn das fahrzeug aufgebockt ist. In den fällen, in denen diese vorsichtsmaßnahme nicht durchführbar ist (wenn der schlüssel auf mar stehen oder der motor laufen muss), ist zuvor die hauptsicherung der elektrischen servolenkung zu entfernen.

Siehe auch:

Ventilsitz im zylinderkopf/ventil nacharbeiten
Alle motoren Das nachschleifen der ventilsitze im zylinderkopf muß immer durchgeführt werden, wenn die ventile oder ventilführungen nachgeschliffen wurden oder die ventile ersetzt worden sind. Ventilsitze immer nur so weit nacharbeiten, daß ei ...

Zylinderkopfdeckel aus- und einbauen
1,4-L-motor Ausbau Zündkabelabdeckung mit torx t40-schraubendreher abschrauben -pfeile-. Die linke obere schraube muß nur gelöst, nicht abgeschraubt werden. zündspulen komplett mit halterung abschrauben und mit angesch ...

   
Copyright В© www.fiabravo.com