Fiat Bravo Betriebsanleitung :: Sensoren

Für die erfassung des abstandes der hindernisse verwendet das system 4 sensoren, die sich in der vorderen stoßstange (wo vorgesehen) abb. 105 Und 4 sensoren, die sich in der hinteren stoßstange abb. 106 Befinden.

Sensoren


Sensoren


Version mit 4 sensoren

In der version mit 4 hecksensoren aktiviert sich das system automatisch beim einlegen des rückwartsgangs.

Version mit 8 sensoren

Bei der version mit 4 hinteren und 4 vorderen sensoren aktiviert sich das system beim einlegen des rückwärtsgangs oder beim drücken der tasten abb. 106.


Version mit 8 sensoren


Beim ausrücken des rückwärtsgangs bleiben die hinteren und vorderen sensoren solange aktiv, bis eine geschwindigkeit von 15 km/h überschritten wird, um das parkmanöver beenden zu können.

Das system kann ebenfalls durch betätigen der tasten abb. 106 Auf der kleinen
mittelkonsole aktiviert werden: wenn das system aktiv ist, leuchtet eine led an der taste auf.

Die sensoren werden durch erneutes drücken der taste deaktiviert oder
wenn die geschwindigkeit von 15 km/h überschritten wird: wenn das system nicht aktiv ist, erlischt die led an der taste.

Wenn die sensoren aktiviert sind, geben die vorderen oder hinteren melder warntöne von sich, sobald ein hindernis erfasst wird; je mehr dieses sich nähert, desto schneller sind die töne.

Wenn das hindernis weniger als 30 cm entfernt ist, ertönt ein ständiger warnton.

Je nach position des hindernisses (vorne oder hinten) wird der ton von den entsprechenden warnmeldern (vorne oder hinten) abgegeben. Das naheste hindernis wird auf jeden fall gemeldet.

Das signal hört sofort auf, wenn sich der abstand zum hindernis erhöht. Der tonzyklus bleibt konstant, wenn der von den mittleren sensoren gemessene abstand unverändert bleibt, während das signal nach etwa 3 sekunden unterbrochen wird, wenn dieser zustand für die seitlichen sensoren eintritt, um zum beispiel meldungen bei parkmanövern entlang von mauern zu vermeiden.

Zur
beachtung

Die verantwortung beim einparken und anderen gefährlichen manövern liegt auf jedem fall immer beim fahrer. Bei durchführung dieser manöver muss er sich immer vergewissern, dass sich dort keine personen (insbesondere kinder) oder tiere aufhalten. Die parksensoren stellen eine hilfe für den fahrer dar, dieser darf aber während potentiell gefährlichen manövern nie die aufmerksamkeit verringern, auch wenn sie bei geringer geschwindigkeit ausgeführt werden.

Siehe auch:

Manuelle fensterheber hinten (wo vorgesehen)
Zum öffnen und schließen des fensters die entsprechende kurbel betätigen. Initialisierung des systems der fensterheber Wenn die batterie abgeklemmt oder die schutzsicherung unterbrochen wurde, muss die funktionsweise des systems erneut initial ...

1,8-L-motor
Ausbau Folgende teile ähnlich wie beim 1,6-l-motor ausbauen: batterie, ansaugluftfilter und luftschlauch zum drosselklappenstutzen, kühlmittelleitungen zum zylinderkopf, kraftstoffleitungen, stecker an den einspritzventilen, ölpeilstab, abg ...

   
Copyright В© www.fiabravo.com