Fiat Bravo Reparaturanleitung :: Der generator

Der bravo/brava ist mit einem drehstromgenerator der marken bosch oder marelli ausgerüstet. Je nach modell und ausstattung sind generatoren mit unterschiedlicher leistung eingebaut.

Der generator wird von der kurbelwelle über den keilriemen angetrieben. Dabei dreht sich der läufer mit der erregerwicklung innerhalb der feststehenden ständerwicklung mit etwa doppelter motordrehzahl.

Über kohlebürsten und schleifringe fließt der erregerstrom durch die erregerwicklung. Dabei bildet sich ein magnetfeld.

Die lage des magnetischen feldes zur ständerwicklung ändert sich ständig, entsprechend der umdrehung des läufers.

Dadurch wird in der ständerwicklung ein drehstrom erzeugt.

Da die batterie aber nur mit gleichstrom geladen werden kann, wird der drehstrom durch gleichrichter in der diodenplatte in gleichstrom umgewandelt. Der spannungsregler verändert den ladestrom durch ein- und ausschalten des erregerstromes, entsprechend dem ladezustand der batterie.

Gleichzeitig hält der regler die betriebsspannung konstant bei ca. 14 Volt, unabhängig von der drehzahl.

Siehe auch:

Einspritzventile aus-und einbauen
Beschrieben wird der ausbau am 1,6-l-motor. Hinweise für die 1,8-/2,0-l-motoren am kapitelende beachten. Ausbau 1,6-l-motor Oberes ansaugrohrteil ausbauen, siehe kapitel "zylinderkopfausbau ", seite 37. 2 Schrauben für kraftstoffverteil ...

Wartungsarbeiten
Hier werden, nach den verschiedenen baugruppen des fahrzeugs aufgeteilt, alle wartungsarbeiten beschrieben, die gemäß dem wartungsplan durchgeführt werden müssen. Auf die erforderlichen verschleißteile sowie das möglicherweise ben&o ...

 
Copyright © www.fiabravo.com