Fiat Bravo Reparaturanleitung :: Lenkung

Die lenkung besteht aus dem lenkrad, der lenkspindel, dem lenkgetriebe und dem lenkgestänge. Das lenkrad ist auf der lenkspindel aufgeschraubt, welche die lenkbewegungen über das lenkgetriebe und das lenkgestänge auf die räder überträgt.

Die bedienung der lenkung wird durch eine hydraulische lenkhilfe erleichtert. Die hydraulische lenkhilfe (servolenkung) sorgt dafür, daß der kraftaufwand beim einschlagen der lenkung gering gehalten wird.

Die lenkhilfe besteht aus der ölpumpe (servopumpe), dem vorratsbehälter und den öldruckleitungen. Angetrieben wird die ölpumpe über einen keilriemen. Die pumpe saugt das hydrauliköl aus dem vorratsbehälter an und fördert es mit hohem druck zum lenkgetriebe. Dort sorgt eine regeleinheit für die erforderliche lenkunterstützung.

Achtung: selbstsichernde muttern immer ersetzen.

Schweiß- und richtarbeiten an lenkungsteilen sind nicht zulässig.

Lenkung


  1. Servopumpe

  2. Ölzuleitung zur pumpe

  3. Vorratsbehälter

  4. Ölrückflußleitung zum vorratsbehälter

  5. Servolenkgetriebe

  6. Öldruckleitung

Siehe auch:

Sicherheits- und sauberkeitsregeln zur einspritzanlage
Achtung: bei arbeiten an der kraftstoffanlage ist auf peinliche sauberkeit zu achten, siehe seite 94. Die kraftstoffanlage steht unter druck. Deshalb vor dem auswechseln von teilen druck im system abbauen. Hierzu kraftstoffleitung vorsichtig lösen und ...

Schutz gegen atmosphärische einflüsse
Die wichtigsten ursachen der korrosionserscheinungen sind:  Luftverschmutzung;  Salzhaltige und feuchte luft (küstengebiete, feuchtwarmes klima);  Von der jahreszeit abh.Ngige umweltbedingungen. Au.Erdem darf die abriebwirkung des in d ...

 
Copyright © www.fiabravo.com