Fiat Bravo Reparaturanleitung :: Vorderachse

An der vorderachse werden 2 mcpherson-federbeine - 1 - verwendet, die jeweils aus einer schraubenfeder und einem integrierten hydraulik-stoßdämpfer bestehen. Die federbeine sind mit der karosserie und den achsschenkeln - 2 - verschraubt.

Die seitliche führung erfolgt durch querlenker - 3 - , die mit dem jeweiligen achsschenkel über ein kugelgelenk verbunden sind. Die querlenker sind über gummilager mit dem vorderen querträger - 4 - verschraubt.

Ein querstabilisator - 5 - verbindet über zwei gummilager die beiden querlenker. Der stabilisator ist am vorderachs-querträger ebenfalls durch gummilager befestigt. Durch den stabilisator vermindert sich die karosserieneigung bei kurvenfahrt.

Die antriebskraft des frontmotors wird über zwei gelenkwellen mit je zwei gleichlaufgelenken auf die vorderräder übertragen.

Die vorderradlager sind nicht zerlegbar und müssen nach jedem ausbau komplett ersetzt werden.

Vorderachse


Siehe auch:

Bedientasten
Bedientasten abb. 21 Für durchlauf der menübildschirmseiten und der betreffenden optionen nach oben und für die zunahme des angezeigten wertes. Mode kurzer druck für den zugang zum menü und/oder den wechsel zur nächsten bildschi ...

Der anlasser
Zum starten des verbrennungsmotors ist ein kleiner elektrischer motor, der anlasser, erforderlich. Damit der motor überhaupt anspringen kann, muß der anlasser den verbrennungsmotor auf eine drehzahl von mindestens 300 umdrehungen in der minute beschleunig ...

 
Copyright © www.fiabravo.com