Fiat Bravo Reparaturanleitung :: Kraftstoffanlage

Zur kraftstoffanlage gehören der kraftstoffbehälter, die kraftstoffpumpe (bei den benzinmotoren im tank eingebaut) und die kraftstoffleitungen sowie die kraftstoff-einspritzanlage mit kraftstoff- und luftfilter.

Der aus kunststoff gefertigte kraftstoffbehälter ist unter dem gepäckraum über der hinterachse angeordnet. Der jeweilige kraftstoffvorrat wird dem fahrer am schalttafeleinsatz angezeigt.

Durch ein geschlossenes entlüftungssystem wird der tank belüftet. Die schädlichen benzindämpfe der tankentlüftung werden in einem aktivkohlespeicher aufgefangen und dem motor kontrolliert zur verbrennung zugeführt

Kraftstoffanlage


Alle modelle besitzen einen sicherheitsschalter, der bei einem unfall mit einer aufprallgeschwindigkeit ab etwa 25 km/h die kraftstoffpumpe abschaltet, beim dieselmotor den absteller an der einspritzpumpe. Dadurch wird die kraftstoffzufuhr unterbrochen. Der schalter ist unter dem fahrersitz am querträger installiert. Der schalter kann wieder eingeschaltet werden, indem die mit einer gummischutzkappe versehene taste gedrückt wird -pfeil-.

Achtung: riecht es nach einem zusammenstoß nach ausgelaufenem kraftstoff, ist vor deaktivierung des schalters zur vermeidung von bränden zunächst die leckstelle zu beseitigen.

Siehe auch:

Das notrad
Bei der benutzung des platzsparenden reserve-notrades sind folgende punkte zu beachten: Das notrad darf an vorder- oder hinterachse montiert werden. Das notrad ist nur für den vorübergehenden und kurzzeitigen einsatz bestimmt. Muß das rad b ...

Gurtstraffer
Um den schutz der vorderen und hinteren sicherheitsgurte noch effektiver zu gestalten, ist das fahrzeug (wo vorgesehen) vorn und hinten mit gurtstraffern ausgestattet. Diese einrichtungen straffen bei einem heftigen front- und seitenaufprall die gurtbänder ...

 
Copyright © www.fiabravo.com