Fiat Bravo Reparaturanleitung :: Zündung/zündkerzen

Fiat Bravo Reparaturanleitung / Zündung/zündkerzen

In der zündanlage wird der zündfunken erzeugt, der das angesaugte kraftstoffluftgemisch in brand setzt. Um einen kräftigen zündfunken erzeugen zu können, wird in den zündspulen die batteriespannung von 12 volt auf über 30.000 Volt umgeformt.

Der dieselmotor besitzt keine zündanlage, da sich aufgrund der hohen verdichtung die luft so weit erwärmt, daß nach einspritzen des kraftstoffes die zündung von selbst erfolgt.

Die benzinmotoren des fiat bravo/brava sind mit einer kennfeldgesteuerten zündanlage ausgestattet, deren regelung im motor-steuergerät integriert ist. Das steuergerät gibt elektrische impulse an die zündspulen ab. Synchronisiert wird die zündanlage durch signale, die ein impulsgeber an das steuergerät abgibt. Der impulsgeber sitzt seitlich am motorblock und erfaßt die motordrehzahl und motorstellung mit hilfe einer auf der kurbelwelle sitzender zahnscheibe.

Die zündung ist als direktzündung ausgelegt. Sie besitzt keinen herkömmlichen zündverteiler mehr. Stattdessen erfolgt die verteilung der zündspannung auf die einzelnen zylinder durch bewegungslos arbeitende, elektronisch gesteuerte bauteile. Erzeugt wird die zündspannung bei den 1,4-/1,6-1- motoren durch 2 doppel-zündspulen, die am zylinderkopf sitzen. Die 1,8-/2,0-l-motoren haben für jeden zylinder eine einzelne zündspule, die oberhalb der zündkerze sitzt.

Zundung/zundkerzen


Zur ermittlung des richtigen zündzeitpunktes stützt sich das steuergerät auf ein elektronisch gespeichertes zündkennfeld.

Dadurch läßt sich die zündanlage leicht an unterschiedliche fahrzustände anpassen.

Der zündzeitpunkt wird (außer beim 1,6-l-motor) auch von einem klopfsensor beeinflußt. Der 2,0-i-motor besitzt 2 klopfsensoren. Da der kraftstoffverbrauch bei hoher verdichtung am geringsten ist, werden die modernen motoren möglichst hoch verdichtet. Durch die hohe verdichtung kann es jedoch zu einer unkontrollierten verbrennung kommen, man spricht dann vom motorklopfen. Das motorklopfen führt auf dauer zu motorschäden. Um das zu vermeiden, ist ein klopfsensor erforderlich. Er ist am motorblock angeschraubt, registriert die falsche verbrennung und meldet dies dem steuergerät, welches dafür sorgt, daß die zündung vorübergehend in richtung "spät" verändert wird.

Alle bestandteile der zündanlage sind aufeinander abgestimmt und gewährleisten, daß der zündzeitpunkt stets optimal ist. Die einstellung des zündzeitpunkts ist nicht mehr möglich.

Bei arbeiten an der elektronischen zündanlage sind bestimmte punkte zu beachten, um verletzungen von personen oder die zerstörung der zündanlage zu vermeiden.

Siehe auch:

Kindersicherung
Sie verhindert das öffnen der hinteren türen von innen. Die vorrichtung kann nur bei geöffneten türen eingeschaltet werden:  Position 1 - vorrichtung eingeschaltet (tür blockiert);  Position 2 - vorrichtung ausgeschaltet ...

Gelenkwelle zerlegen
Defekte manschetten sofort erneuern. Zum erneuern der schutzhüllen muß die gelenkwelle zerlegt werden. Falls schmutz in das fett eingedrungen ist, gelenk auswaschen und mit neuem tutela mrm2-fett von fiat (lithium- mos2-fett) schmieren. Defekte kugeln ode ...

   
Copyright В© www.fiabravo.com